am Sonntag, dem 28. Mai, ist der Tag der Lebensspende. Dieser wurde 1994 von der Deutschen Knochenmark-Spenderdatei DKMS ins Leben gerufen. Erinnert wird an diesem Tag an die Bedeutung einer Stammzellenspende, wobei der Begriff Lebensspende dafür auch sehr gut zutrifft. Denn für Menschen, die an Leukämie (auch Blutkrebs genannt) oder bestimmten Formen des Lymphdrüsenkrebses leiden, ist eine Stammzellspende oft die einzige Überlebenschance. Nur in etwa 30 Prozent aller Fälle kommen direkte Verwandte als Spender in Frage, alle anderen Patienten sind auf Fremdspender angewiesen. Diese vermittelt die DKMS, bei der sich grundsätzlich jeder gesunde Mensch zwischen 17 und 55 Jahren als Stammzellenspender registrieren lassen kann. Das geht ganz einfach durch einen Wangenabstrich mit einem Wattestäbchen.

Sollten Ihre genetischen Merkmale mit denen eines Spenders übereinstimmen und es zu einer Stammzellenspende kommen, verläuft diese in etwa 80 Prozent der Fälle ohne operativen Eingriff, sondern ähnlich wie eine Blutspende. Nur in jedem fünften Fall muss in einer kleinen Operation Knochenmark aus dem Beckenkamm entnommen werden. Aber auch dieser Eingriff verläuft in aller Regel ohne große Schmerzen und Komplikationen. Sie sehen also, das Risiko oder der Aufwand, um einen Menschen das Leben zu retten, ist sehr gering. Trotzdem waren Anfang 2016 nur rund 6,5 Millionen potenzielle Spender in Deutschland registriert. Und deshalb soll der Tag der Lebensspende alljährlich mehr Menschen dazu bewegen, sich als potenzieller Lebensretter zur Verfügung zu stellen. Schauen Sie doch einmal im Internet unter www.dkms.de vorbei, dort werden alle Fragen rund um das Thema beantwortet, und ein Set zur Registrierung kann man dort auch anfordern. Und denken Sie daran: Eines Tages könnten auch Sie in eine Situation kommen, in der Sie einen Lebensspender brauchen und wären dankbar, wenn die DKMS ihren genetischen Zwilling in ihrer Datenbank findet.

 

Viele Grüße von

Andrea und Dietmar Klee

und dem Redaktionsteam.


 

gallery/leo202017-1
gallery/oerl202017-1
gallery/orts202017-1
gallery/stieg202017-1

Das aktuelle "Blaue Blatt" online

Hier finden Sie unsere aktuellen Zeitungen online zum durchblättern. Zum Lesen und Anschauen klicken Sie einfach auf die Ausgabe Ihrer Wahl.

gallery/andrea_dietmar2016_2
gallery/erscheinungstermine20172017

Unsere Erscheinungstermine und Redaktionsschlüsse 2017

(klicken zum Vergrößern)